|
|

Philosophie

Es ist nicht verkehrt, sich in diesem „manipulativen“ Feld der Markt-, Kunden- und Neuronen-Bearbeitung (sic!) eine Haltung zurecht zulegen, die besagt

  • was unsere Arbeit im Kern eigentlich ausmachen
  • und welches Menschenbild dahinter stehen sollte.

Worum geht´s denn hier eigentlich?

Kommunikation ist alles, oder?

Na ja, fast. Information, Interaktion, Transaktion – alles kommuniziert. Marken, Menschen, Medien und Maschinen – alle miteinander. Dabei sammeln und erneuern wir ganzheitliche Erfahrungen. U.a. als Ego-Bausteine, Emo-Trigger und Erwartungen an unsere Gegenüber.

Mit Interaktionen gestalten wir also mehr als nur „Kommunikation“ und geölte Prozesse. – Wir entwickeln Beziehungen.

…und das sollten wir nicht von oben herab, sondern auf Augenhöhe mit Respekt und Empathie für die wirklichen Bedürfnisse unserer grossartigen „Leute da draussen“ tun.

Sozusagen als HUMAN Centered Approach im besten Sinne.

Aprospos Umwidmung von Kommunikation:

Wußten Sie, was Gerald Holtom Ende der 50er Jahre zum Logo-Design für die Nuclear Disarmament Campaign (NDC) inspirierte?

Die Buchstaben „N“ und „D“ aus dem Alphabet der Flaggensignale. Daraus wurde dann das wohl bekannteste Friedens-Symbol aller Zeiten – Peace! Respect!

Die Herkunft des Protest-Symbols